"DIE MASSNAHME" Sendestart am 8. Juni

Stellen Sie sich vor, es ist nach wie vor Pandemie und von Amts wegen müssen Sie (trotzdem) an einer „Maßnahme“ teilnehmen. Wie die anderen Teilnehmer*innen sitzen Sie zuhause vor einem Endgerät und nehmen an den regelmäßigen Meetings teil, laden Wochenaufgaben hoch und fragen sich leicht verwundert, wie hier trotz der Distanz so viel Stimmung aufkommen kann. Aber wissen Sie, wer die Leiterin der Maßnahme, Frau Dr. Novak, ist? Ist sie jemals online? Gibt es bei Zoom geheime Überwachungsfunktionen? Wer erstellt diese Wochenaufgaben? Wie locker sind Lockerungen? Und: Halten Sie das durch? Mit „Die MASSNAHME“ entsteht derzeit quasi in Echtzeit die erste österreichische Comedy-Webserie in Corona-Zeiten. Das Schauspielerinnen-Kollektiv schlüpft auf humorvolle, rasante, irrwitzige, und gleichzeitig aktuelle Weise in die Rollen der Teilnehmerinnen einer Zweckgemeinschaft, die nicht nur die Pandemie, Alltag, Liebe und Familie sondern jetzt eben auch noch zusätzlich die Aufgaben der „MASSNAHME“ unter einen Hut bringen müssen. Das Kollektiv (Laura Hermann, Alev Irmak, Claudia Kottal, Anna Kramer, Suse Lichtenberger und Constanze Passin) arbeitet seit Jahren in verschiedenen Konstellationen zusammen und befand, dass besondere Umstände außergewöhnliche Produktionsweisen erfordern, und so hat das Kollektiv nicht nur gemeinsam Idee und Drehbuch entwickelt, sondern alle 6 Schauspielerinnen stehen auch vor der Kamera, sind ihre eigenen Kamerafrauen, drehen zu Hause oder vor dem Zuhause (uEabA- unter Einhaltung aller behördlichen Auflagen) und sind somit gleichzeitig auch ihre eigenen Produzentinnen. „Sie unterliegen den strikten Richtlinien des Programms. Jeden Freitag muss der Upload der jeweilige Wochenaufgabe jedes Teilnehmers bei uns eingehen, um die Teilnahme an der MASSNAHME zu sichern.“ Teilnehmerinnen dieser rätselhaften „Maßnahme“ sind die toughe Jenny (Alev Irmak), die vor kurzem von Wien nach Berlin gezogen ist, die hippe Mia (Constanze Passin), die sich jetzt am Land um ihre Großmutter “kümmern” muss, Elke (Suse Lichtenberger), die 2 homeschooling Kinder und eigentlich keine Zeit für eine Pandemie hat, Sabine (Anna Kramer), der die Entschleunigung vielleicht grade recht kommt, denn Pflanzen brauchen Zeit, Margarete (Laura Hermann), die die Wurstwaren der Fleischerei ihres Vaters gerne mit einem Mann teilen würde und die leicht verpeilte Ricky (Claudia Kottal), die sich an ihr neues WG-Leben gewöhnen muss, obwohl sie doch viel lieber bei ihrer Ex-Freundin wäre. Konzept, Regie, Drehbuch, Schauspiel, Produktion: ALLE Montage: Claudia Kottal Musik: Clara Luzia Coaching: Alev Irmak PR/social media: Laura Hermann Senfdazugebung: Suse Lichtenberger